Medien

„Mister Grand Prix" Peter Urban geht in den Ruhestand

Foto: Marcelo Hernandez

Nach knapp 40 Jahren beim NDR wird Peter Urban am Mittwoch in den Ruhestand verabschiedet. Den Eurovision Song Contest wird er aber weiter kommentieren.

Hamburg. Kultmoderator und „Mr. Grand Prix“ Peter Urban geht nach fast 40 Jahren beim NDR in Rente. Das teilte der Sender am Montag in Hamburg mit. Am Mittwoch werde der 65-Jährige offiziell verabschiedet. Als Redakteur hat er die Musikszene im Norden über Jahrzehnte begleitet.

„Peter Urban hat die Großen der Popkultur interviewt. Viele seiner Porträts im Radio sind legendär, seine Sendungen Kult, in der Stimme unverwechselbar. Schön, dass er auch in Zukunft den Eurovision Song Contest kommentieren wird“, sagte NDR-Intendant Lutz Marmor.

Vor fast 40 Jahren kam Peter Urban zu NDR 2 – zunächst als freier Mitarbeiter, dann als Redakteur. Zu den zahlreichen Sendungen, die er prägte, zählen zum Beispiel „Musik für junge Leute“, „Der Club“ „NDR 2 Soundcheck Neue Musik“, „Radiokonzert“, „Nachtclub“ und „Nightlounge“. Seit 1997 kommentiert er den Eurovision Song Contest live für das deutsche Fernsehen. Im Jahr 2003 wurde Urban verantwortlicher Redakteur für die Sendungen „Nachtclub“ und „Nightlounge“ bei NDR Info.

Zu seiner Verabschiedung im Radiohaus am Rothenbaum werden zahlreiche prominente Überraschungsgäste erwartet. Auf ndr.de wird die Veranstaltung live übertragen.