Das letzte Hemd hat keine Taschen, aber einen Spielplan

Hamburg. Wer sich dem Schauspielhaus verbunden fühlt, kann das jetzt auch modisch mitteilen. Das Hamburger Modelabel Herr von Eden hat eine eigene Mini-Kollektion "Pour Das Schauspielhaus" herausgegeben. Die Shirts, Shorts und Beutel tragen den Spielplan der aktuellen Saison auf der Brust, "gestürzt" um 90 Grad. "Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, die Stücke sind minimalistisch, charmant, elegant", so Bent Angelo Jensen, der Gründer und Chef des Labels. Besonders das ärmellose T-Shirt hat es ihm angetan, es erinnert ihn an die Unterhemden der Bundeswehr: Die Textzeilen wirkten optisch ähnlich wie der Adler auf den dienstlich gelieferten Hemden. Zu kaufen gibt es sie im Schauspielhaus und bei Herr von Eden in der Marktstraße 33.