Großer Zapfenstreich

Wulff ist raus aus diesem ehrenwerten Haus

Bekommt Christian Wulff zum Abschied einen Großen Zapfenstreich? Und wenn ja, welche Lieder wird das Stabsmusikkorps der Bundeswehr spielen?

Hamburg. Peter Struck wünschte sich das Arbeiterlied "Wann wir schreiten Seit' an Seit'", Franz Josef Jung "Time To Say Goodbye", Horst Köhler hatte den "St. Louis Blues", Gerhard Schröder ging "My Way" und Karl-Theodor zu Guttenberg sah "Smoke On The Water" : Wenn Bundespräsidenten, Bundeskanzler und Verteidigungsminister ihren Abschied nehmen (müssen), spielt das Stabsmusikkorps der Bundeswehr zum "Großen Zapfenstreich" auf.

Zwar folgt diese Tradition einem strengen Protokoll vom "Yorckschen Marsch" über das Gebet "Ich bete an die Macht der Liebe" bis zur finalen Abmeldung, aber für die Serenade dürfen sich die Geehrten bis zu vier Beiträge wünschen. Was wären Songkandidaten für Christian Wulff? Naheliegendes wie das "Niedersachsenlied"? Selbstironisches wie der Beatles-Klassiker "With A Little Help From My Friends" oder "Zu spät" von den Ärzten? "Up 'n Away" von Mr. President? Den "Anrufbeantworter-Song" von den Prinzen?

Ein Favorit könnte "Ein ehrenwertes Haus" von Udo Jürgens sein, wo es heißt: "In diesem Mietshaus wohnen wir seit einem Jahr und sind hier wohlbekannt. Doch stell dir vor, was ich soeben unter uns'rer Haustür fand: Es ist ein Brief von unsern Nachbarn, darin steht: wir müssen raus! Sie meinen du und ich wir passen nicht in dieses ehrenwerte Haus."

Weitere Vorschläge haben wir in einer Bildergalerie zusammengefasst. Wir sind gespannt, was am Ende auf den Notenzetteln d es Stabsmusikkorps landen wird.