Elektronische Bücherwelt

iPad und E-Reader - die Bücher der Zukunft?

Das iPad von Apple ist noch gar nicht auf dem Markt, in den USA wird es Anfang April ausgeliefert, hierzulande wohl einige Wochen später - zu einem bislang unklaren Preis.

Doch schon jetzt beflügelt die Hightech-Tafel für Musik, Medieninhalte und Internetnutzung die Hoffnungen vieler Verlage. Es kann mehr als die Konkurrenzgeräte, vor allem aber kommt es in dem Design daher, das Apple schon beim iPhone einen Riesenerfolg beschert hat. Eine Umfrage unter 3000 US-Konsumenten ergab, dass vier von zehn Befragten, die im nächsten Quartal ein digitales Lesegerät kaufen wollen, zum Apple-Modell greifen würden. Der Kindle von Amazon landete bei 28 Prozent. Reine Lesegeräte haben den Vorteil längerer Akkulaufzeiten. Außerdem sind sie günstiger - der Sony PRS 600 kostet 299 Euro, das große Kindle-Modell liegt umgerechnet bei etwa 470 Euro.