Krankenversicherung

Gesetzlich oder privat? Vortrag der Verbraucherzentrale

Blutdruckmessen beim Arzt. Wie schnell man einen Termin bekommt, hängt oft von der Versicherung ab.

Blutdruckmessen beim Arzt. Wie schnell man einen Termin bekommt, hängt oft von der Versicherung ab.

Foto: istock / iStock

Bei einem Infoabend in Hamburg erläutert ein Experte die Vor- und Nachteile verschiedener Versicherungsformen. Anmeldung ist nötig.

Hamburg. Die einen bekommen sofort einen Termin in der Facharztpraxis und im Krankenhaus eine umfangreiche Chefarztbehandlung, die anderen müssen auf Diagnosen lange warten und oft noch hohe Zuzahlungen leisten. Wer hat sich nicht schon einmal als normaler Kassenpatient darüber geärgert, beim Arzt nur wie ein Versicherter zweiter Klasse behandelt worden zu sein?

Doch ganz so einfach ist der Unterschied zwischen Privat- und Kassenpatient nicht zu erklären, zudem unterschätzen viele das Risiko, im Alter hohe Beiträge zahlen zu müssen. Das System der Krankenversicherungen mit über 100 gesetzlichen Krankenkassen, mit unzähligen Tarifen der Privaten und immer neuen Gesundheitsreformen ist undurchschaubar. Viele fragen sich: Soll ich in die private Krankenversicherung wechseln?

Private Kassen locken vor allem junge Gutverdiener

Die Privaten versprechen – vor allem für Gesunde in jungen Jahren – sehr viel billiger zu sein und bessere Leistungen zu bieten. Im Alter sind sie allerdings teuer.

In einem Vortrag der Verbraucherzentrale Hamburg wird erklärt und besprochen, was man zu Kosten, Leistungen, Beitragsentwicklung, Familiensituation und Solidarprinzip bei Krankenkassen und privaten Krankenversicherungen wissen muss.

Themen sind beispielsweise: Wie unterscheiden sich die private und gesetzliche Krankenversicherung? Was muss bei Wahl und Wechsel bedacht werden? Welches Versicherungssystem ist für wen zugänglich und geeignet? Sind Familienangehörige kostenlos mitversichert? Wie erhöhen sich die Prämien und Beiträge im Alter? Kann ich die private Versicherung kündigen und zurück in die gesetzliche Krankenkasse? Darüber hinaus bleibt ausreichend Zeit für die Beantwortung individueller Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Vortrag finden an der Kirchenallee 22 statt

Der Vortrag findet am Dienstag, 1. Oktober 2019, von 18.30 bis 21.00 Uhr in der Kirchenallee 22 statt. Referent ist Roland Harstorff, Jurist und Versicherungsberater. Die Kosten liegen bei 20 Euro Kosten pro Person oder 30 Euro pro Paar. Eine Anmeldung ist erforderlich unter www.vzhh.de oder Tel. (040) 24 832-108.