Champions League

Werner schießt Leipzig zum Sieg, Dortmund vergeigt

Timo Werner traf gegen den AS Monaco doppelt

Timo Werner traf gegen den AS Monaco doppelt

Foto: Claude Paris / dpa

Die Leipziger haben immer noch eine Chance auf das Achtelfinale. Dortmund verabschiedet sich aus dem Wettbewerb

Hamburg. RB Leipzig hat seine Chance auf das Achtelfinale in der Champions League gewahrt. Der Fußball-Bundesligist gewann am Dienstag 4:1 (4:1) bei AS Monaco und hat nach dem ersten Auswärtssieg in der Königsklasse das Ticket für die Europa League schon sicher. Ein Eigentor von Monacos Verteidiger Jemerson (6. Minute), ein Doppelpack von Timo Werner (9./31./Foulelfmeter) sowie Naby Keita (45.) sorgten in der ersten Hälfte für den klaren Erfolg. Radamel Falcao konnte für die Monegassen (43.) nur verkürzen. Vor dem abschließenden Gruppenspiel liegt die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl punktgleich hinter dem FC Porto auf Platz drei.

Dortmund verspielt Führung gegen Tottenham

Borussia Dortmund hat seine Krise in der Champions League verschärft. Der Fußball-Bundesligist verlor am Dienstag trotz einer 1:0-Führung mit 1:2 (1:0) gegen Tottenham Hotspur und verabschiedet sich damit früh aus der Königsklasse. Pierre-Emerick Aubameyang (31. Minute) hatte den BVB vor 65 849 Zuschauern zwar in Führung gebracht. Harry Kane (49.) sowie der frühere Bundesliga-Profi Heung-Min Son (76.) führten den Premier-League-Club aber zum Sieg. Ob sich Dortmund mit der Europa League trösten darf, entscheidet sich erst am letzten Gruppenspieltag am 6. Dezember. Der Druck auf Trainer Peter Bosz vor dem Revierderby gegen Schalke steigt.

Sevilla und Liverpool trennten sich mit einem Unentschieden (3:3), Neapel besiegte Donezk klar mit 3:0. Manchester City gewann 1:0 gegen Feyenoord, Real Madrid versenkte Apoel Nikosia mit 6:0.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.