Info

Weitere Theater-Gefahrengebiete

Die Probleme des Schleswiger Landestheaters sind zwar speziell, doch auch in anderen Regionen der Kulturnation Deutschland stehen Kulturinstitute und ihre Chefs vor existenziellen Problemen.

In Mecklenburg-Vorpommern, wo man schon seit Jahren an einer Strukturreform bastelt, wurde Joachim Kümmritz, Intendant des Staatstheaters in der Landeshauptstadt Schwerin, zusätzlich an die Spitze der Theatergesellschaft Neubrandenburg/Neustrelitz beordert. Das Theater in Parchim verlegte seinen Spielbetrieb wegen Baumängeln in die Stadthalle. In Rostock hatte man das Volkstheater 2011 wegen Brandschutzmängeln geschlossen.

Das Anhaltinische Theater in Dessau (Sachsen-Anhalt), das wegen seiner Wagner-Tradition als „Bayreuth des Ostens“ gilt, soll ab 2016 keine Schauspiel- und Ballett-Sparte mehr haben.

Das Theaterwissenschaftliche Institut der Leipziger Uni soll schließen. Es ist das einzige seiner Art im Osten Deutschlands.