Hilfe für bedürftige Menschen in Hamburg
Der Verein Hamburger Abendblatt hilft mit seinen Initiativen "Kinder helfen Kindern“ und „Von Mensch zu Mensch“ unterstützt sozial Schwache, Kranke und Behinderte in der Metropolregion Lesen Sie mehr »
Der Verein unterstützt

Hippotherapie

Beate Geise
Die Physiotherapeutin Hanne Benke sitzt  mit Felix im Zentrum für Hippotherapie in Pinneberg auf der Stute Fleury

Die Physiotherapeutin Hanne Benke sitzt mit Felix im Zentrum für Hippotherapie in Pinneberg auf der Stute Fleury

Foto: Roland Magunia

Bei der Übung auf Pferden erfahren Kinder und Erwachsene mit neurologischen Erkrankungen ganz neue Schwingungen

Er sieht müde aus. Eingesunken, das Kinn auf die Brust gekippt, mit fast geschlossenen Augen kommt Felix in die Halle. Seine Mutter schiebt das Kind in einem Buggy. Einen zarten, kraftlosen Körper, aus dem alle Energie gewichen scheint. Die Mutter fasst den Jungen an die Stirn, hebt seinen Kopf. Für einen kurzen Moment blinzelt Felix, dann sackt er wieder in sich zusammen. Felix ist acht Jahre alt. Als die Therapeutin ihn begrüßt, reagiert der Junge nicht.

Fünf Minuten später ist alles anders. Felix sitzt auf dem Rücken eines Therapiepferdes. Hippotherapeutin Hanne stützt dem Jungen vorsichtig den Rücken. Hinter dem Pferd steht ihre Kollegin. Sie hält das Pferd am langen Zügel. Das Pferd setzt sich in Bewegung. Felix richtet sich auf, er öffnet die Augen. Aus seiner Kehle dringt ein Laut, der wie ein Juchzen klingt. Es ist, als hätte jemand einen Schalter umgelegt.

Für die Therapeutinnen ist die Entwicklung von Felix auf dem Therapiepferd alles andere als ungewöhnlich. Es ist das Ergebnis eben jener Therapie, die die beiden Frauen seit nunmehr 25 Jahren mit ihren Pferden anbieten. „Die Hippotherapie ist eine ergänzende, krankengymnastische Einzelbehandlung auf neurophysiologischer Grundlage.“ Der Verein „Kinder helfen Kindern“ finanziert diverse Hippotherapien für behinderte Kinder und Jugendliche.

Lesen Sie dazu bitte ausführlich unseren Artikel von Hanna Kastendieck:

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Archiv