Hamburg. Immobilienverkäufer in der Hansestadt müssen überdurchschnittlichen Werteverfall hinnehmen. Was Experten Interessierten raten.

Wohnungen in Deutschland haben sich seit dem Höhepunkt des Immobilienbooms im Frühjahr 2022 deutlich verbilligt. Nach einer aktuellen Auswertung des Onlineportals Immowelt sackten die Quadratmeterpreise seitdem in der Spitze um 21 Prozent ab. Im bundesweiten Schnitt lag der Rückgang bei elf Prozent. Hamburg ist überdurchschnittlich stark vom Preisverfall betroffen.