Hamburg. Heizung und Fenster austauschen, Wände dämmen: Das kostet. Hamburger können Zuschüsse und günstige Kredite beantragen. Ein Überblick.

Die Anforderungen an Energieeffizienz und Heizung werden immer strenger, zugleich hat sich ein schwer überschaubarer Dschungel von Förderprogrammen entwickelt. Angesichts der gestiegenen Zinsen sind zinsverbilligte Kredite besonders wichtig. Doch die gibt es oft nur, wenn bestimmte Anforderungen erfüllt werden. Inzwischen ist das Förderprogramm der KfW, der Kreditanstalt für Wiederaufbau des Bundes, so stark ausgedünnt, dass die Kredite und Zuschüsse der Investitions- und Förderbank Hamburg (IFB) deutlich besser abschneiden. Das Abendblatt gibt einen Überblick, welche Förderungen für Haus, Wärmepumpe & Co. in diesem Jahr von Hamburgern und Hamburgerinnen in Anspruch genommen werden können.