Hamburg. Erneut droht einem Großteil der 550 Beschäftigten in Waltershof Kurzarbeit. Warum wochenlang die Arbeit eingestellt wird.

Das Stahlwerk Hamburg in Waltershof gehört zu den Industrieunternehmen mit dem höchsten Energieverbrauch. In der Stahlproduktion werden dort große Mengen Gas und elektrischer Strom eingesetzt. Die Energiekosten sind seit dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine extrem gestiegen. Das ist einer der Gründe dafür, dass der Mutterkonzern ArcelorMittal jetzt entschieden hat, die Produktion noch in diesem Jahr für mehrere Wochen komplett herunterzufahren und das Stahlwerk praktisch stillzulegen.