Rahlstedt

155 neue Wohnungen auf Kasernengelände geplant

Der Entwurf des Architekturbüros Neumann + Partner

Der Entwurf des Architekturbüros Neumann + Partner

Foto: Neumann + Partner

An der Sieker Landstraße in Rahlstedt sollen neue Miet- und Eigentumswohnungen entstehen. Baubeginn ist für Ende 2015 geplant.

Hamburg. In Rahlstedt sollen bis Anfang 2018 155 neue Miet- und Eigentumswohnungen auf dem ehemaligen Kasernengelände an der Sieker Landstraße entstehen. „In Kürze wird der Bauantrag eingereicht“, sagte Stephan Ferentinos von der Otto Wulff Projektentwicklung am Dienstag dem Abendblatt. Das Unternehmen zeichnet zusammen mit der Wohnungsbaugenossenschaft Gartenstadt Wandsbek eG für das Vorhaben verantwortlich.

Werde der Antrag von der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt genehmigt, solle Ende 2015 mit dem Bau begonnen werden, so Ferentinos. Ende des vergangenen Jahres seien die Gebäude der ehemaligen Kaserne auf dem 13.300 Quadratmeter großen Grundstück bereits abgerissen worden.

Das geplante Projekt besteht aus 61 Eigentums- und 94 Mietwohnungen. Die 2- bis 4-Zimmerwohnungen sollen zwischen 50 und 125 Quadratmeter groß werden. Der Entwurf für die energieeffizienten Gebäude mit zwei bis vier Stockwerken stammt vom Hamburger Architektenbüro Neumann + Partner. (br)