Aktion

Wettbewerb ausgerufen: Wer hat die größte Kaffeepflanze?

Die Idee stammt von den Besitzern der Konditorei "Caféhaus" in Rahlstedt. Am 15. September wird sich zeigen, wer den grünsten Daumen hat.

Hamburg. Die Idee kam Klaus Lange und seiner Frau Susanne von der Konditorei "Caféhaus" in Rahlstedt bereits vor einem Jahr, als Kulturhistorikerin Dr. Dagmar Lekebusch ein Vortrag zum Thema "Luxusgut Kaffee" hielt. Prompt rief das Ehepaar einen Wettbewerb zur größten Kaffeepflanze im Stadtteil aus. Sie verteilten ungeröstete Kaffeebohnen an die Gäste, die diese innerhalb eines Jahres zu einer Pflanze hochziehen konnten.

Am 15. September nun ist die Frist abgelaufen, ein Jahr ist um. Wer die größte Kaffeepflanze vorzeigen kann, bekommt einen fünf Kilo schweren Jutesack Bio-Kaffee aus der Privatrösterei der Langes.

Um 12 Uhr mittags können die Pflanzen ins "Caféhaus" (Rahlstedter Straße 68) gebracht werden. Dann wird sich zeigen, wer den grünsten Daumen hat in Rahlstedt.

( (mk) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wandsbek