Rund um den Dammtor-Bahnhof

Ein Sonntag ohne Auto und mit viel Programm

Der zweite autofreie Sonntag in diesem Jahr will über "Mobilität von morgen" informieren.

Hamburg. Elektrobikes, Hybridautos, HVV-Aktionen - auf der Eventmeile rund um den Dammtor-Bahnhof sollen die Hamburger Alternativen zum Auto am besten gleich selbst erfahren. "Ein umfassendes Mobilitätsangebot macht auch die Lebensqualität einer Stadt aus", so Umweltsenatorin Anja Hajduk, die das Autofahren an sich nicht verteufelt, sondern lieber über klimafreundliche Modelle diskutieren will. Abgerundet wird der Tag um ein Kinder- und Showprogramm in der City.

Von der Kennedybrücke über Alsterglacis, Theodor-Heuss-Platz (Dammtor-Bahnhof) und Edmund-Siemers-Allee (Uni-Hauptgebäude) bis zu den Straßenzügen An der Verbindungsbahn und Grindelallee (bis Kreuzungsbereich Rentzelstraße/Grindelhof) sind einige stark befahrene Straßen für den Autoverkehr zwischen 6 Uhr morgens und Mitternacht gesperrt.