Polizei Hamburg

Betrunkener Radfahrer stürzt in den Isebekkanal

Ein Radfahrer ist am Sonnabend in den Isebekkanal in Hamburg-Hoheluft gestürzt (Symbolfoto).

Ein Radfahrer ist am Sonnabend in den Isebekkanal in Hamburg-Hoheluft gestürzt (Symbolfoto).

Foto: picture alliance

Spaziergänger beobachtet den Verunglückten und startet eine beherzte Rettungsaktion. Auch Polizei und Feuerwehr vor Ort.

Hamburg. Dank des beherzten Eingreifens eines Spaziergängers ist ein Radfahrer am Sonnabend aus dem Isebekkanal im Hamburger Stadteil Hoheluft-Ost gerettet worden.

Der Mann war nach Angaben der Polizei gegen 12 Uhr offenbar vom Lehmweg abgekommen und dann in den Kanal gestürzt. Laut Feuerwehr war er mit einem Rad unterwegs.

Passant versucht, Radfahrer aus Isebekkanal zu ziehen

Als mehrere Beamte an der Unfallstelle eintrafen, versuchte der Spaziergänger bereits, den Verunglückten aus dem Wasser zu ziehen. Die Polizisten halfen und gemeinsam gelang es, den Mann zu retten. Nach Auskunft eines Sprechers des Lagedienstes soll der Verunglückte alkoholisiert gewesen sein.

( bob )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht