Carola Veit

Einbrecher stehlen Laptop aus Büro von SPD-Politikerin

Einbruch in das Büro von Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit (Archivbild).

Einbruch in das Büro von Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit (Archivbild).

Foto: picture alliance / dpa | Axel Heimken

Täter schlug Fensterscheibe in Büro in Hamburg-Mitte ein. Tat von Mitarbeiter entdeckt. Bislang keine Hinweise auf politisches Motiv.

Hamburg.  Einbruch bei Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit: Unbekannte stiegen in ihr Abgeordnetenbüro am Vierländer Damm gleich am Marktplatz in Rothenburgsort ein. Die Tat wurde am Mittwochmorgen gegen 8.30 Uhr von einem der drei Mitarbeiter bemerkt. Polizeibeamte ermittelten, dass der Täter eine Fensterscheibe eingeschlagen hatte und so in die Büroräume eindringen konnte.

Bei dem Einbruch wurde ein Laptop erbeutet. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Spuren wurden gesichert. Bislang gibt es keine Hinweise auf den Einbrecher. Unklar ist auch, ob die Tat gezielt oder ein „Gelegenheitseinbruch“ war. Sicher ist: Der Einbruch ereignete sich zwischen 13 Uhr am Dienstag und dem Zeitpunkt der Entdeckung am Mittwochmorgen.

Einbruch bei Carola Veit: Kripo ermittelt

Dass Abgeordnetenbüros Ziel von Einbrechern werden, ist in Hamburg selten. Oft werden die Büros dagegen Ziel von Anschlägen und Sachbeschädigungen. In solchen Fällen ermittelt die Staatsschutzabteilung des LKA. Im Fall Carola Veit ermittelt die örtliche Kripo. Hinweise auf ein politisches Motiv bei dem Einbruch liegen bislang nicht vor. Bürgerschaftspräsidentin Veit ist stellvertretende Kreisvorsitzende der SPD Hamburg-Mitte und Mitglied im SPD-Distriktsvorstand Rothenburgsort.

( zv )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht