Binnenalster

E-Scooter-Fahrerinnen verletzt – Polizei sucht Autofahrer

Bei einem Unfall mit einem Pkw wurden zwei junge E-Scooter-Fahrerinnen in Hamburg verletzt (Symbolbild).

Bei einem Unfall mit einem Pkw wurden zwei junge E-Scooter-Fahrerinnen in Hamburg verletzt (Symbolbild).

Foto: imago images/Andreas Gora

Die jungen Mädchen waren am Montag in der Innenstadt auf E-Scootern unterwegs, als sie mit einem Pkw zusammenstießen. Zeugen gesucht.

Hamburg. Die Polizei Hamburg bittet einen bisher unbekannten Autofahrer, sich nach einem Verkehrsunfall am Montagabend zu melden – ihm sei "ausdrücklich nach bisherigem Stand keine Verkehrsunfallflucht vorzuwerfen", betonen die Beamten. Gegen 19.40 Uhr waren zwei Jugendliche im Bereich der Kreuzung Esplanade/Neuer Jungfernstieg mit gemieteten E-Scootern unterwegs.

Beim Überqueren der Kreuzung kollidierten die Mädchen aus noch unbekannter Ursache mit einem braunen Pkw und stürzten. Der Fahrer des Wagens bot laut Mitteilung an, Polizei und Rettungskräfte zu verständigen, die Jugendlichen lehnten dies ab – weder am Wagen noch an den Rollern war anscheinend ein Sachschaden entstanden.

Unfall mit E-Scooter – Teenager im Krankenhaus

Daraufhin verließen alle am Unfall Beteiligten den Kreuzungsbereich, ohne Daten ausgetauscht zu haben. Erst im späteren Verlauf wurden beide Teenager im Krankenhaus aufgenommen: Bei der jüngeren Rollerfahrerin besteht der Verdacht einer Gehirnershütterung, die ältere wurde zur Beobachtung ebenfalls stationär aufgenommen.

Neben dem Autofahrer, der an dem Unfall beteiligt war, sind auch weitere Unfallzeugen aufgerufen, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 040/42 86 - 56 789 in Verbindung zu setzen.

( josi )