Etliche Verstöße

Autoposer am Jungfernstieg - Polizei räumt Parkdeck

Ein Beamter der Dienstgruppe "Autoposer" kontrolliert ein Fahrzeug (Symbolbild).

Ein Beamter der Dienstgruppe "Autoposer" kontrolliert ein Fahrzeug (Symbolbild).

Foto: picture alliance / dpa / Uwe Anspach

Rund um die Binnenalster in der Hamburger City kommt es an Wochenenden immer wieder zu Treffen der Cruiser-Szene.

Hamburg. Die Polizei Hamburg hat im Verlauf der vergangenen 24 Stunden insgesamt 50 Verstöße in der City - insbesondere am Jungfernstieg - von sogenannten Autoposern registriert und geahndet.

In den meisten Fällen wurden Verstöße gegen das aktuell geltende Durchfahrtsverbot am Jungfernstieg aufgenommen - aber auch Tempo-Verstöße.

Rund um die Binnenalster in der Hamburger City kommt es an Wochenenden immer wieder zu Treffen der Cruiser-Szene. Die Polizei hat sich darauf eingestellt und kontrolliert regelmäßig.

80 Autoposer auf Parkdeck - Polizei räumt

Auch in Celle haben sich in der Nacht zu Sonnabend etwa 80 Autoposer mit 50 Fahrzeugen auf zwei Parkdecks getroffen. Die Celler Polizei ahndete dabei später auch diverse Corona-Verstöße. Insgesamt wurden Verwarnungen in einer Gesamthöhe von 1300 Euro ausgesprochen.

Als sich gegen Mitternacht die Beschwerden aus der Nachbarschaft wegen ruhestörenden Lärms häuften, räumte die Polizei eines der Parkhäuser.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht