Unfall in Rothenburgsort

Betrunken? Mann kracht mit VW-Bus ungebremst gegen Sattelzug

Der 34-Jährige wurde schwer verletzt. Er übersah einen geparkten Lkw-Anhänger. Polizei ermittelt wegen Trunkenheit am Steuer.

Hamburg. Am Mittwochabend gegen 19.05 Uhr ist es in der Großmannstraße in Rothenburgsort zu einem schweren Unfall gekommen. Der 34 Jahre alte Fahrer eines VW-Busses, der auf der Großmannstraße stadtauswärts fuhr, übersah einen auf dem rechten Fahrstreifen geparkten Sattelzug und prallte mit seinem Wagen ungebremst auf dessen Heck. Der 34-Jährige wurde nach einer Erstbehandlung vor Ort schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

War der VW-Fahrer bei dem Unfall betrunken?

Es besteht der Verdacht, dass der Fahrer betrunken war, sagte ein Sprecher der Polizei dem Abendblatt. Zudem soll der Mann mit einem nicht verkehrstauglichen Fahrzeug unterwegs gewesen sein.

Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein VW-Bus sowie sein Führerschein wurden von der Polizei beschlagnahmt. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts, unter Alkoholeinfluss einen schweren Unfall verursacht zu haben, ermittelt. Bis 21.45 Uhr mussten einige Fahrstreifen der Großmannstraße zeitweise gesperrt werden.