Groß Flottbek

Erneuter Autounfall mit Senior in der Waitzstraße

Bei dem Unfall wurde ein Metallbügel aus der Verankerung gerissen.

Bei dem Unfall wurde ein Metallbügel aus der Verankerung gerissen.

Foto: Hinnerk Blombach

Mercedes beschädigt Metallbügel und Fahrrad sowie die Auslagen eines Blumenladens. Erst vor einem Schaufenster kommt er zum Stehen.

Hamburg. In der Waitzstraße in Groß Flottbek hat es erneut einen Unfall gegeben. Wie der Lagedienst der Polizei auf Anfrage mitteilt, wollte ein 82 Jahre alter Fahrer mit seinem Mercedes Daimler um kurz vor 17 Uhr schräg einparken. Dabei schoss er über das Ziel hinaus, nahm einen Absperrbügel und ein daran angekettetes Fahrrad sowie die Auslagen eines Blumenladens mit und kam kurz vor einem Schaufenster zum Stehen. Verletzt wurde niemand.

Eine Überprüfung seiner Fahrtüchtigkeit bestand der Fahrer ohne Beanstandungen. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

Gutachten für sicherere Waitzstraße

Nach wiederholten Unfällen mit älteren Autofahrern hatte es zuletzt einen Krisengipfel zu möglichen baulichen Veränderungen in der Waitzstraße gegeben. Im Juni hatten sich Vertreter von Polizei, Bezirksamt Hamburg-Altona und Interessengemeinschaft (IG) Waitzstraße auf einen Kompromiss geeinigt: Das Bezirksamt sollte ein Ingenieurbüro mit einem Gutachten beauftragen. Dabei soll festgestellt werden, inwieweit die schon bestehenden Sicherungselemente so weit aufgerüstet werden können, dass sie künftig aufprallenden Autos standhalten.