Landkreis Harburg

Umgekippter Wohnwagen blockiert die A7 – Stau

Durch das Kippen des Wohnwagend wurde das Heck des Autos mit angehoben.

Durch das Kippen des Wohnwagend wurde das Heck des Autos mit angehoben.

Foto: Polizeiinspektion Harburg

Eine 53-Jährige war mit dem Gespann auf der A7 in Höhe Garlstorf unterwegs, als sich der Wohnwagen plötzlich aufschaukelte.

Garlstorf. Auf der A7 ist am frühen Sonntagmorgen ein Wohnwagen umgekippt, wodurch die Autobahn blockiert wurde. Verletzt wurde niemand, jedoch staute sich der Verkehr über die Anschlusstelle Egestorf hinaus zurück.

Eine 53-jährige Autofahrerin aus Hagen war mit dem Wohnwagengespann auf der A7 in Höhe Garlstorf unterwegs, als der Wohnwagen sich plötzlich aufschaukelte. "Sie konnte das Gespann nicht wieder unter Kontrolle bringen und der Wohnwagen kippte auf die Seite", teilte die Polizeiinspektion Harburg am Sonntag mit. Durch das Kippen wurde das Heck des Autos mit angehoben und das Fahrzeuggespann blockierte den rechten und mittleren Fahrstreifen der A7.