Landungsbrücken

Reifen fliegt von Stadtrundfahrtbus ab und trifft Radlerin

Stadtrundfahrt-Busse an den Landungsbrücken (Archiv).

Stadtrundfahrt-Busse an den Landungsbrücken (Archiv).

Foto: Imago/blickwinkel

Ein Zwillingsreifen des roten Doppeldeckers erfasste die Frau in Höhe des Alten Elbtunnels und schleuderte sie zu Boden.

Hamburg. Das hätte richtig böse enden können: Eine Radfahrerin wurde am Montagabend gegen 18.29 Uhr verletzt, als sie an den Landungsbrücken von einem Reifen eines Stadtrundfahrtbusses getroffen wurde.

Sie war mit ihrem Rad auf der St. Pauli Hafenstraße unterwegs, als sich an einem entgegenkommenden roten Doppeldecker der linke hintere Zwillingsreifen löste, die Radlerin erfasste und sie zu Boden schleuderte.

Der Busreifen rollte 100 Meter weit

Laut NDR 90,3 war das die letzte Rundfahrt des Abends und war fast beendet. Der Bus war in Richtung Landungsbrücken gefahren, als sich der Reifen auf Höhe des Alten Elbtunnels gelöst hatte. Der Reifen rollte noch 100 Meter weit in den Gegenverkehr und traf dort die Radfahrerin.

Wie ein Feuerwehrsprecher dem Abendblatt sagte, wurde die verletzte Frau mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Warum sich der Reifen löste, müsse nun ein Sachverständiger klären. Laut NDR waren nur noch sieben Fahrgäste und der Fahrer an Bord.