St. Pauli

Täter überfallen "Altes Mädchen" und erbeuten hohe Geldsumme

Beim Überfall auf das Alte Mädchen erbeuteten die Täter einen höheren Gelbetrag. (Symbolbild)

Beim Überfall auf das Alte Mädchen erbeuteten die Täter einen höheren Gelbetrag. (Symbolbild)

Foto: Klaus Bodig

Mit einer Schusswaffe raubten zwei Täter das Lokal in der Lagerstraße auf St. Pauli aus. Die Polizei bittet um Hinweise.

Hamburg. In der Nacht zu Sonntag erbeuteten zwei maskierte Täter im Alten Mädchen einen höheren Geldbetrag, wie die Polizei mitteilte. Nach Abendblatt-Informationen handelt es sich dabei um eine fünfstellige Summe. Die Männer betraten das Lokal in der Lagerstraße auf St. Pauli gegen 3 Uhr nachts und bedrohten eine Angestellte, die gerade in den Büroräumlichkeiten des Braugasthauses die Tagesabrechnung machte, mit einer Schusswaffe. Anschließend flüchteten sie unerkannt.

Die 31-jährige Frau wurde bei dem Überfall nicht verletzt. Zur Tatzeit waren noch weitere Angestellte im Lokal, diese hielten sich jedoch im abgetrennten Schankraum des Alten Mädchens und in anderen Räumlichkeiten auf.

Öffentliche Fahndung nach Tätern

Die Polizei fahndete mit 13 Einsatzwagen nach den Tätern, konnte sie in der Nacht jedoch nicht finden. Daher veröffentlichte sie jetzt Beschreibungen der Männer. Einer von ihnen ist circa 1,80 Meter groß, schlank und trug während der Tat eine Jeans, eine beige Jacke und ein Basecap. Der zweite Täter ist 1,65 bis 1,70 Meter groß, ebenfalls schlank und war mit einer Jeans und einer schwarzen Jacke bekleidet.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.