Hamburg

Mann nach Küchenbrand auf St. Pauli tot aufgefunden

In einer Kellerwohnung in der Bernstorffstraße war Essen auf einem Herd angebrannt. Das wurde dem Bewohner zum Verhängnis.

Hamburg. Nach einem Küchenbrand hat die Feuerwehr am Mittwochabend einen Mann leblos in seiner Wohnung in der Bernstorffstraße (St. Pauli) aufgefunden. Wie die Feuerwehr am Donnerstag mitteilte, wurden sofort Reanimationsmaßnahmen eingeleitet. Diese blieben aber erfolglos.

Hausbewohner alarmierten die Feuerwehr um kurz vor 22 Uhr, weil sie im Treppenhaus Brandgeruch wahrgenommen hatten und der Mieter der Wohnung auf Klingeln und Klopfen nicht reagiert hatte. Als die Einsatzkräfte die Tür öffneten und die Kellerwohnung betraten, entdeckten sie dort in einer verrauchten Küche einen Mann leblos auf dem Boden liegen.

Das Feuer war durch angebranntes Essen auf dem Herd entstanden und konnte schnell gelöscht werden. Eine Katze, die sich ebenfalls in der Wohnung befand, konnte gerettet werden.