Betrug

Achtung! Polizei Hamburg warnt vor Anrufen falscher Beamter

Betrüger versuchen ältere Menschen um ihr Geld zu bringen. Allein am Sonntagabend wurden der Polizei mehr als 35 Fälle gemeldet.

Hamburg. Die Hamburger Polizei warnt am Tag vor Heiligabend vor Anrufen von Betrügern, die sich als Polizisten ausgeben und sich unter einem Vorwand nach den Vermögensverhältnissen erkundigen. Binnen weniger Stunden wurden am Sonntagabend 35 Fälle dieser Art gemeldet, weshalb sich die Polizei offenbar gezwungen sah, akut davor zu warnen. Die Fallzahl ist am Montagvormittag zwar nicht auf Null zurückgegangen, im Vergleich zur ungewöhnlich hohen Anzahl am Sonntag sei aber ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen, so der polizeiliche Lagedienst.

Die vermeintlichen Polizisten am Telefon geben etwa vor, dass bei angeblich festgenommenen Einbrechern persönliche Unterlagen des Angerufenen sichergestellt wurden. Betroffen seien vor allem ältere Menschen.

Polizei erfragt keinen Bankdaten

Die Polizei weist darauf hin, dass sie niemals Bankdaten wie Kontonummer, Kontostand oder Inhalte von Schließfächern erfragt. "Die Polizei wird Sie niemals auffordern, Geld von der Bank abzuheben und dies z.B. zur Übergabe vor dem Haus zu deponieren oder an einen vermeintlichen Polizisten zu übergeben", heißt es in der Mitteilung vom Abend.

Wer einen derartigen Anruf bekomme, solle sich sofort bei der 110 melden oder den Vorfall bei einem Polizeikommissariat anzeigen.