Polizei

Schon wieder Drogen-Einsatz an der St. Pauli Hafenstraße

In der Nähe der Balduintreppe: Drogenrazzia an der St. Pauli Hafenstraße

In der Nähe der Balduintreppe: Drogenrazzia an der St. Pauli Hafenstraße

Foto: Michael Arning

Drei mutmaßliche Dealer festgenommen. Die Polizisten wurden von einem wenig schmeichelhaften Schild empfangen.

Hamburg. Die Hamburger Polizei ist erneut auf ein Gelände an der St. Pauli Hafenstraße vorgedrungen, um drei mutmaßliche Drogendealer festzunehmen, die sich dorthin geflüchtet hatten. Die Beamten verschafften sich Zugang zu einem Hinterhof in der Nähe der Balduintreppe und griffen zu. Ironischerweise hing am Zaun ein Schild, das Polizisten "und anderen Arschlöchern" den Zugang untersagte. Für "Polizist" war ein wenig schmeichelhafter Begriff gewählt.

Vor einer Woche hatte es an gleicher Stelle zehn Festnahmen der Task Force zur Bekämpfung der Drogenkriminalität gegeben.

In der Umgebung der schon berüchtigten Balduintreppe ist zuletzt auch ein Polizist aufgefallen, der Marihuana bei Dealern gekauft hat. Gegen den Hauptkommissar wurde ein Strafverfahren eingeleitet.