Hamburg

Zwei Schwerverletzte bei Unfällen – Säugling in der Klinik

In Bramfeld wurden ein Zweijähriger schwer und ein Baby leicht verletzt

In Bramfeld wurden ein Zweijähriger schwer und ein Baby leicht verletzt

Foto: imago/Ralph Peters

Voll besetzter Touran fährt in eine Reihe parkender Autos und schlittert dann unter einen Lkw. Baby und Kleinkind verletzt.

Hamburg. Gestern sind bei zwei Verkehrsunfällen in Bramfeld und in Groß Borstel drei Personen leicht und zwei schwer verletzt worden.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen befuhr ein 38-jähriger Fahrer eines VW Touran mit drei weiteren Insassen, darunter eine 33-jährige Frau, ein zwei Jahre alter Junge und ein sieben Wochen alter Säugling, die Ellernreihe in Richtung Steilshooper Allee. Gegenüber der Hausnummer 88 touchierte der VW aus bisher ungeklärter Ursache drei ordnungsgemäß geparkte Fahrzeuge. Anschließend fuhr er mit der rechten Fahrzeugfront unter einen geparkten LKW.

Säugling und ein Zwei-Jähriger verletzt

Bei dem Aufprall wurden der Fahrer, die Mitfahrerin und der Säugling leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Der mit im Fahrzeug befindliche 2-Jährige erlitt Prellungen im Gesichtsbereich und wurde zur Beobachtung stationär aufgenommen. Aufgrund der ungeklärten Gesamtumstände wurde beim Fahrer eine Blutprobenentnahme angeordnet. Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes dauern an.

Beim Wenden ein Quad übersehen

In Groß Borstel befuhr ein 70 Jahre alter VW-Tiguan-Fahrer gestern die Alsterkrugchaussee stadteinwärts. In Höhe der Hausnummer 455 wollte er mit seinem Pkw verbotswidrig wenden und übersah dabei seinen Nebenmann. Der links neben ihm fahrende Fahrer eines Quads musste dem VW ausweichen, um eine Kollision zu verhindern. Dabei stieß er gegen den Kantstein der Mittelinsel. Das Quad überschlug sich. Der 40-jährige Quadfahrer zog sich ein Schädel-Hirn Trauma und eine Schulterverletzung zu. Er wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Die Alsterkrugchaussee musste kurzzeitig stadteinwärts gesperrt werden.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht