Hamburg . Spezialeinheit soll auch bei mehreren Terrorangriffen zur gleichen Zeit einsetzbar sein. Auch ihre Ausrüstung wird verbessert.

Die Polizei der Hansestadt reagiert auf die Terroranschläge von Paris und stellt das Mobile Einsatzkommando (MEK) neu auf. Mit der Umstrukturierung soll die Einsatzbereite Gruppe (EB) der Spezialeinheit in die Lage versetzt werden, zur gleichen Zeit an mindestens zwei Stellen einzugreifen. Am 13. November vergangenen Jahres hatten islamistische Terroristen in Paris an fünf verschiedenen Orten zugeschlagen und dabei 130 Menschen getötet und 352 verletzt.