Polizei fahndet

17-Jährige nach Raub auf St. Pauli schwer verletzt

Auf dem Heimweg ist am frühen Sonntagmorgen eine 17-Jährige auf Höhe Bleicherstraße überfallen und dabei schwer verletzt worden. Die Täter flüchteten und konnten bislang nicht gefasst werden.

Hamburg. Die Hamburger Polizei fahndet nach drei unbekannten Südländern, die in der Nacht auf Sonntag eine 17-Jährige beraubt und dabei schwer verletzt haben. Die junge Frau war gegen zwei Uhr auf dem Heimweg als sie auf Höhe Bleicherstraße von den drei Südländern angegriffen und beraubt wurde. Die Täter hatten es dabei auf das Handy des Opfer abgesehen. Als ein Zeuge auf den Vorfall aufmerksam wurde, flüchteten die Unbekannten in Richtung Paul-Roosen-Straße.

Die 17-Jährige erlitt einen Kieferbruch und den Verlust eines Zahnes. Sie musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Bei den Tätern soll es sich um drei Südländer, 170 bis 180 cm groß, schlank, mit kurzen dunklen Haaren und dunkler Bekleidung gehandelt haben. Hinweise zu den Tätern nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.