Hamburg

Uwe Seeler bei schwerem Autounfall vor Elbtunnel verletzt

Fußballidol Uwe Seeler wurde in der Nacht zum Sonntag nach einem Verkehrsunfall vor dem Elbtunnel ins Krankenhaus gebracht.

Waltershof. Fußballidol und Hamburgs Ehrenbürger Uwe Seeler wurde in der Nacht zum Sonntag nach einem Verkehrsunfall vor dem Elbtunnel mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Altona gebracht. „Es geht ihm den Umständen entsprechend gut und wir sind froh, dass er noch lebt nach einem so schweren Unfall“, sagte seine Tochter Kerstin McGovern. "Uns Uwe" erlitt eine Platzwunde am Kopf sowie ein Schleudertrauma, Halswirbelstauchungen und Rippen-Prellungen. Er hält sich nach Angaben seiner Tochter derzeit zu Hause auf.

Der Unfall ereignete sich laut einem Polizeisprecher am Sonnabend um 22.48 Uhr auf der A7. Uwe Seeler war Beifahrer in einem Mercedes. Der Unfallverursacher in einem BMW hatte laut Polizei einen Alkoholwert von 0,9 Promille

.„Plötzlich knallte es von hinten. Und da sind wir auch schon geflogen. Links und rechts gegen die Wand“, sagte der Ehrenspielführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft der "Bild"-Zeitung. „Beide Autos haben Totalschaden. Und ich hatte ein Riesen- Glück.“ Wie " Harburg aktuell " berichtet, wurde Seelers Wagen von einem mit Osteuropäern besetzten BMW gerammt und drehte sich mehrfach. Die vier Insassen des BMW wurden festgenommen.

Zunächst war Seeler in ein Krankenhaus nach Altona gebracht und dort behandelt worden. Nach Angaben seiner Tochter hält sich die HSV- Legende derzeit zu Hause auf.