Info

Eine unendliche Brandserie

Der Serie von Brandanschlägen auf Autos sind in diesem Jahr in Hamburg schon mehr als 100 Wagen zum Opfer gefallen, obwohl die Polizei jede Nacht mit einem Großaufgebot Streife fährt und 20 000 Euro Belohnung für Zeugenhinweise ausgelobt hat, die zur Ergreifung von Brandstiftern führen. Bis zu 200 Beamte sind für diesen Sondereinsatz der Ermittlungsgruppe "Florian" jede Nacht abgestellt. Außerdem setzt die Polizei einen Hubschrauber ein, der mit einer Wärmebildkamera ausgestattet ist.

Die Zahl der diesjährigen Autobrände könnte die vom Vorjahr noch übertreffen. 2009 wurden bereits mehr als 150 Wagen angezündet. Die Mehrzahl der Brandstiftungen hat nach Einschätzung der Polizei keinen politischen Hintergrund. Motive sind zumeist Vandalismus, Versicherungsbetrug, Beziehungsstreit oder dass Straftaten vertuscht werden sollen. Die Polizei geht allerdings davon aus, dass es sich hier um immer gleiche Tätergruppen handelt, die gezielt losziehen, um Autos anzustecken.