Hamburg. Was für eine oberirdische Strecke der U-Bahn-Verlängerung spricht. Verkehrssenator Tjarks nennt bereits einen möglichen Baubeginn.

Die U4 ist eine seltsame U-Bahn im Hamburger Streckennetz. Sie fährt im Prinzip weitgehend auf einer bestehenden Linie (U2) und wurde vom Jungfernstieg aufwendig und kurvig unterirdisch in die HafenCity gebohrt. An der Elbe ist Schluss mit der Station Elbbrücken und dem modernsten Hochbahn-Halt überhaupt. In den kommenden Jahren jedoch ergibt die U4 für deutlich mehr Fahrgäste im HVV-Netz erheblich mehr Sinn: Die Ost-Verlängerung in die Horner Geest läuft bereits – und nun beginnt der Anlauf zum „Sprung über die Elbe“ Richtung Wilhelmsburg und möglicherweise Harburg.