Hamburg. Rechtsextremes Potsdamer Treffen hat Schülerinnen aufgerüttelt – dabei spielte der berühmte Schriftsteller eine wichtige Rolle.

Über Heinrich Mann weiß man vieles: 1871 in Lübeck geboren, 1950 in Kalifornien gestorben. Literat, Essayist, Publizist und vor allem Antifaschist. Es gibt Ausstellungen über Mann, Bücher, Theaterstücke und Filme. Was bislang aber niemand wusste: Heinrich Mann ist quicklebendig. Mitten in Hamburg, in Eppendorf.