Hamburg. Richterverein beklagt „nicht hinnehmbare persönliche Angriffe“. Im Netz wird Wunsch geäußert, sie möge selbst vergewaltigt werden.

Nach dem Urteil gegen neun junge Männer wegen Vergewaltigungen im Hamburger Stadtpark, das das Landgericht am Dienstag fällte, tobt im Netz die Hetze gegen Anne Meier-Göring, die Vorsitzende Richterin der Kammer. Die Angriffe reichen bis zur Androhung von Gewalt. Der Hamburgische Richterverein verwahrt sich in scharfen Worten gegen die „hatespeeches“, also den Hass im Netz.