Hamburg. Anne P. wehrte sich vor Gericht gegen eine umfassende Datenspeicherung. Mit Erfolg – doch das Krebsregister bleibt umstritten.

Der Brustkrebs war ein Schock für Anne P. Sie ahnte, was kommen würde. Viele Untersuchungen, Gewebeproben entnehmen, vielleicht eine Operation. Drohte nun auch der Verlust der Brüste, Bestrahlung, Chemotherapie? Obwohl sie ihren Ärzten vertraute und sich selbst im Gesundheitswesen bestens auskannte, saß die Angst vor dem Tumor tief. Der Weg würde lang und schmerzvoll sein und die Hamburgerin wie Tausende andere Betroffene in ihrem Intimbereich berühren.