Hamburg. Große Mehrheit ist für die Begrenzung der Zuwanderung. Interessant ist dabei vor allem die Verteilung nach Parteien.

Krisen und Kriege haben den Zustrom von Flüchtlingen nach Deutschland in den vergangenen Monaten spürbar ansteigen lassen – das Thema ist erneut in den Mittelpunkt der politischen Debatte gerückt. Wenn es nach der Mehrheit der Hamburgerinnen und Hamburger geht, sollte es eine Obergrenze für die Aufnahme von Geflüchteten in der Hansestadt geben. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die das Institut Trend Research vom 17. bis zum 24. Oktober zu diesem und anderen Themen für das Abendblatt durchgeführt hat.