Hamburg. Summe nicht gezahlter Abgaben erreicht Rekordhöhe. Finanzverwaltung der Hansestadt überlastet, weniger Steuerkontrollen. Die Folgen.

Unbesetzte Stellen, sinkende Prüfquoten, ausufernde Rückstände: Aus Sicht der Linken-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft gefährdet die Unterbesetzung der Finanzbehörde in der Hansestadt die Steuergerechtigkeit. Derzeit seien mehr als 100 Planstellen nicht besetzt, wie die Linke aus der Antwort des Senats auf eine schriftliche Kleine Anfrage erfuhr. Es fehlten insbesondere Betriebsprüfer.