Hamburg. Finanzlage der Länder extrem angespannt – auch wegen Flüchtlingsunterbringung. Warum ein Abschluss für Hamburg extra teuer wäre.

Auf den öffentlichen Dienst in Deutschland kommen die wohl härtesten Tarifverhandlungen seit längerer Zeit zu. Während die Gewerkschaften mit der Forderung nach einem Lohnplus von 10,5 Prozent, monatlich jedoch mindestens 500 Euro mehr Gehalt, in die Tarifgespräche gehen, verweisen die Finanzminister auf die extrem angespannte Situation der öffentlichen Arbeitgeber. „Die Forderungen würden zusammengenommen Mehrausgaben für die Länder in Höhe von insgesamt 20,7 Milliarden Euro bedeuten“, wenn man von der Übernahme eines Abschlusses für Beamtinnen und Beamte ausgehe, sagt Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel.