Hamburg. Pro-Hamas-Randale in Berlin. Springt die aufgeheizte Stimmung über? Steigt die Anschlagsgefahr? Das sagt Torsten Voß.

Hamburgs Verfassungsschutz-Chef Torsten Voß hat trotz der jüngsten Ausschreitungen bei Pro-Palästina-Demonstrationen in anderen Städten zur Besonnenheit aufgerufen – zugleich aber auf die aufgeheizte Situation durch den Krieg in Israel auch in Hamburg hingewiesen. „Verschiedenste extremistische Spektren sind hochideologisiert und angespannt“, sagte Voß dem Abendblatt. „Sowohl die Polizei als auch wir verfolgen die Lage mit allerhöchster Aufmerksamkeit.“