Hamburg. Das riesige Quartier ist schlecht angebunden – das soll sich ändern. Aber: Neue Haltestelle ist Teil eines viel größeren Projekts.

Es ist eines der größten und bekanntesten Stadtentwicklungsprojekte Hamburgs: In der „Mitte Altona“, früher „Neue Mitte Altona“ genannt, entstehen auf ehemaligen Gleisanlagen rund 3500 neue Wohnungen – 1600 im ersten Bauabschnitt sind bereits fertig und bezogen, weitere 1900 Wohnungen sollen im zweiten Abschnitt ab etwa 2030 folgen, sobald der Fernbahnhof Altona nach Diebsteich verlegt worden ist und die Bahn ihre Flächen geräumt hat.