Jette Joop

Modedesignerin ist so glücklich mit Baby John

| Lesedauer: 3 Minuten
Camilla John und Franziska von Mutius

Zum Glück einer Geburt gehört neben den verzückten Blicken der Eltern natürlich auch immer reichlich Familienbesuch, alle wollen das neue Baby anschauen. Das ist bei der prominenten Familie Joop nicht anders.

Hamburg. So ließ es sich die 93-jährige Charlotte Joop nicht nehmen, ihren Urenkel John bei Mutter Jette Joop (41) und Vater Christian Elsen (41) zu besuchen. "John ist sehr, sehr niedlich. Ich bin gleich am zweiten Tag seines Lebens ins Krankenhaus gefahren, um ihn zu begucken. Ist alles in Ordnung", erzählte die Großmutter von Jette und Schwester Florentine Joop begeistert. Die Modedesignerin Jette hatte vor knapp drei Wochen in Berlin entbunden, nun ist sie wieder in ihr Haus in Harvestehude zurückgekehrt. Und es kommt noch mehr zum urgroßmütterlichen Glück: "Jette hat mir gesagt, dass sie sich noch ein weiteres Kind wünscht." Das passt zum Anliegen des 64-jährigen Vaters Wolfgang Joop. Der Stardesigner hatte Anfang des Jahres verlauten lassen: "Ich wünsche mir viele Enkelkinder."

Wird es da in der Hansestadt nicht bald zu eng für Jette Joop und ihren Ehemann, den TV-Unternehmer Elsen? Denn das Powerpaar, das im Februar 2008 heiratete, hat noch zwei weitere Kinder: Elsen brachte einen elfjährigen Sohn mit in die Ehe, Jette Joop hat bereits ihre Tochter Johanna (11) aus der Beziehung mit dem Geo-Physiker Alessandro Spitzy. Sie sind eine echte Patchwork-Familie.

Jedenfalls scheint ein Umzug nach Potsdam immer wahrscheinlicher. Hier lebt und arbeitet Vater Wolfgang mit seiner Modefirma Wunderkind. Er hatte bereits angedeutet, dass er sich freuen würde, wenn seine Jette näher bei ihm wohnen würde. Urgroßmutter Charlotte weiß Genaueres: "Jette hat mir gesagt, dass sie gerne bei mir einziehen möchte", erzählte die Bewohnerin einer Villa nahe Potsdam. Drei Generationen unter einem Dach, da wäre die Babysitterfrage wohl schnell geklärt.

In Hamburg allerdings gibt es Jettes Mutter Karin Joop-Metz, die hier als Modedesignerin arbeitet und sich auch nach der Trennung von Wolfgang Joop noch außerordentlich gut mit ihrem Ex versteht. Ebenfalls ihre Tochter Florentine, Jettes jüngere Schwester, lebt in der Hansestadt. Hier arbeitet sie als Illustratorin und Kinderbuch-Autorin. Ob die Powermutter gerade Zeit hat, sich überhaupt um einen Umzug zu kümmern, ist fraglich. Schon vor wenigen Tagen hatte sie ihren ersten Geschäftstermin nach der Geburt. Extrem schlank und strahlend posierte die Unternehmerin vor der Kamera, präsentierte ihren neusten Auftrag: Sie entwirft für die Kapitäne und Offiziere der bestehenden Aida-Flotte neue Uniformen, außerdem werden auf den Klubschiffen zukünftig auch ihre Schmuckkollektionen zu erwerben sein. Zudem hatte sie schon während ihrer Schwangerschaft angekündigt, keine ausgedehnte Babypause einlegen zu wollen: "Schwanger zu sein ist ja keine Krankheit. Ich arbeite weiter und werde auch nach der Geburt wieder Kollektionen entwerfen. Vielleicht kommt noch eine Babykollektion hinzu - alles in Himmelblau ..."

Die meiste Zeit wird sie nun aber sicher Baby John widmen, ein absolutes Wunschkind des Paares. Die Vorfreude sah man Jette Joop während ihrer Schwangerschaft an, stolz zeigte sie ihren Babybauch. Den hat sie nun nicht mehr, dafür Little John, den sie allen zeigen kann.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Persönlich