Mein Quartier – Stadtteilreporter berichten

Empfang in 90 Meter Höhe

St. Pauli. Kaffee und Kuchen statt Hammer und Bohrer: Am Freitag lud der Bauherr der Tanzenden Türme Strabag Real Estate die Bewohner aus dem benachbarten Seniorenheim in den 23. Stock der Großbaustelle ein. In knapp 90 Meter Höhe konnten sich die Senioren ein Bild vom Fortgang der Bauarbeiten machen und den Ausblick über den Hafen und die Reeperbahn genießen. Zudem standen die Bauherren den Rentnern Rede und Antwort. Den knapp 130 Nachbarn aus dem Seniorenheim gefiel ihr Aufenthalt. "Man will doch wissen, was so um einen herum passiert", sagte Horst Wöhl, 73. "Es geschieht etwas auf St. Pauli." Besonders beeindruckt zeigten sich die Besucher von der Höhe des Turms und der Aussicht. Im Sommer 2012 soll das Gebäude bezugsbereit sein. Steve Remesch