Hamburg. Das Performance-Kollektiv spürt erneut der deutsch-deutschen Seele nach. Ein anspruchsvoller Abend, der auch einige Längen hat.

She She Pop ist in der Stadt, um erneut der deutsch-deutschen Seele nachzuspüren. Das tat das Performance-Kollektiv schon einmal 2012 in „Schubladen“. Auch in der aktuellen Produktion „Mauern“ liegen Schubladen auf der Kampnagel-Bühne verteilt, daneben erschöpfte Performerinnen und viele Bücher und Schallplatten.