Hamburg. Kein Debütpreis ist höher dotiert: Die Berlinerin Dana Vowinckel bekommt für „Gewässer im Ziplock“ den Cassens-Preis. Spitzenwahl.

Dana Vowinckels Roman „Gewässer im Ziplock“ wird mit dem Mara-Cassens-Preis des Literaturhauses Hamburg ausgezeichnet. Es ist der höchstdotierte Debütpreis im deutschsprachigen Raum. Eine spitzenmäßige Entscheidung: Der Coming-of-Age-Roman ist in einer Zeit, in der jüdisches Leben wahrscheinlich fast überall auf der Welt als krisenhaft wahrgenommen wird und Anfeindungen ausgesetzt ist, von großer Aktualität. Außerdem hat er eine literarische Qualität, die ihn auch bei anderen Auszeichnungen in den Blickpunkt rücken ließ.