Hamburg. Johann Sebastian Bachs epochales Werk in der Vorweihnachtszeit live zu hören ist ein glückbringendes Ritual. Wo es noch Karten gibt.

Es gibt Dinge, die bitte immer gleich sein sollen. Wenn nicht, werden wir störrisch wie ein Kind, das der oder dem Vorlesenden ganz genau erklärt, in welcher Tonlage der böse Wolf anzustimmen sei. Rituale geben Sicherheit, stiften Geborgenheit und manchmal auch Glück.