Barmbek

Risse in Fassade: 425 Mitarbeiter der Schulbehörde ziehen um

Sieben Monate Amsinckstraße statt Hamburger Straße: Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD)

Sieben Monate Amsinckstraße statt Hamburger Straße: Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD)

Foto: Picture Alliance

Senator Rabe muss umdisponieren: Wegen Sanierungsarbeiten zieht seine Behörde für sieben Monate an die Amsinckstraße.

Hamburgs Schulbehörde (BSB) muss wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten an der Außenfassade für mehrere Monate umziehen. "Es haben sich Risse in der Fassade gezeigt", sagte Behördensprecher Peter Albrecht.

Das betroffene Gebäude in Barmbek gehört zum Komplex des Einkaufszentrums Hamburger Meile. Seit 1970 sei dort nichts mehr erneuert worden. Nun müssten für die Sanierung die Fenster zugenagelt werden. Vom 10. März an seien aus diesem Grund die rund 425 betroffenen Mitarbeiter von Schulsenator Ties Rabe (SPD) nicht mehr an ihrem Hauptsitz an der Hamburger Straße 37, sondern im bisherigen Einwohnerzentralamt in der Amsinckstraße 28/34 anzutreffen, teilte die Behörde am Freitag mit.

Den Angaben zufolge sollen die Beschäftigten bis zum 30. September von der City-Süd in ihre gewohnten Büros zurückkehren. Die Postadresse (Hamburger Straße 31) bleibt in dieser Zeit die gleiche. Auch die Telefonnummern sollen sich nicht ändern. BSB-Mitarbeiter in den Außenstellen Hamburger Straße 37, 41, 125a bis 131 sowie 205 sind von dem Umzug nicht betroffen.

( dpa/HA )