CDU Nord fordert bessere Beleuchtung auf dem Weg zum Planetarium

Eppendorf. Mehr Licht auf dem Weg zum Planetarium: Vor einem Jahr hat die CDU im Bezirk Hamburg-Nord eine Initiative für die bessere Beleuchtung der Verbindung zur U-Bahn-Station Borgweg gestartet. Jetzt gibt es Ärger um die Finanzierung. Der Bezirk hatte zusammen mit dem Planetarium vorgeschlagen, neue Lampen auf dem Weg östlich der Otto-Wels-Straße (ehemals Hindenburgstraße) aufzustellen. Nach einer Antwort auf eine Kleine Anfrage des CDU-Verkehrsexperten Christoph Ploß soll am 8.September ein Gesamtpaket im Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude vorgestellt werden. Ob es realisiert wird, ist offen. Nach Einschätzung der Stadtentwicklungsbehörde und dem Bereich Öffentliche Beleuchtung reicht das Licht von der Otto-Wels-Straße auch für Fußgänger. Ploß forderte den Senat zum Handeln auf: „Eine bessere Beleuchtung der Stadtparkwege zum Planetarium ist dringend notwendig.“