Zur Person

Manfred Brandt

Er gilt als einer der einflussreichsten Hamburger – obwohl Manfred Brandt weder ein Mandat besitzt, noch ein politisches Amt ausübt. Mit dem 1997 auch von ihm mit ins Leben gerufenen Verein Mehr Demokratie hat der 1945 geborene promovierte Agrarwissenschaftler die politische Landschaft der Stadt radikal verändert. Er stieß mehrere Volksabstimmungen mit an, etwa den ersten erfolgreichen Volksentscheid zur Einführung von Bürgerbegehren und Bürgerentscheiden auf Bezirksebene im Jahr 1998. Mit verantwortlich ist er auch für die Hamburger Wahlrechtsreform und die stärkere Verbindlichkeit von Volksentscheiden. Nach rund 30Jahren in der FDP gehört der in Moorburg lebende Brandt seit mehr als zehn Jahren keiner Partei mehr an, arbeitet aber nach wie vor engagiert im Vorstand von Mehr Demokratie mit.

( (jmw) )