Runder Tisch in Bergedorf

Streit um Privatisierung der Wochenmärkte geht weiter

Bergedorf. Im Streit der Bergedorfer Marktbeschicker mit dem Bezirksamt hat auch der zweite runde Tisch keine Einigung gebracht. Nun soll ein dritter runder Tisch am 9. Dezember Fortschritte bringen. Das sagte Werner Strehle, Sprecher der Bergedorfer Marktbeschicker. Es geht um den Plan des Bezirks, die Wochenmärkte zu privatisieren, um im Amt Personal und Kosten einzusparen. Die Markthändler befürchten höhere Kosten.