Info

So viel geben die Parteien für den Wahlkampf aus

Hamburgs Parteien können für den laufenden Bundestagswahlkampf auf sehr unterschiedlich große Geldtöpfe zurückgreifen. Dabei liegt die SPD deutlich an der Spitze. Sie nimmt etwa 200.000 Euro in die Hand, die aus den Rücklagen des Landesverbands genommen werden. Die CDU gibt etwa 85.000 Euro für Plakate, Veranstaltungen und andere Werbematerialien aus. Die Kosten sollen möglichst alle durch Spenden abgedeckt werden. Die Grünen geben 55.000 Euro aus, die Linkspartei 25.000 Euro.

Die Mitgliederzahl der Parteien ist mit entscheidend für ihre Einnahmen. Hier gab es in den vergangenen Jahren einen deutlichen Rückgang bei der CDU. Seit 2009 sank der Bestand von 9278 auf 8070 Mitglieder. 2001 lag die Mitgliederzahl sogar noch bei 10.178 Personen. Einen Zulauf registrierten hingegen die Grünen, die Partei wuchs von 1299 Mitgliedern im Jahr 2009 auf derzeit 1596. Stabil ist die Lage bei der SPD. 2009 hatte die Partei 10.610 Mitglieder, heute sind es 10.651. Die FDP verzeichnete einen leichten Rückgang auf 1106 Mitglieder.